Friday Fives

 

Vier Tage alleine mit den Kindern. Da kommen mir all die alleinerziehenden Eltern in den Sinn. Wie schaffen die das? Kinder ständig alleine durch den Alltag zu begleiten ist Herausforderung pur. Ich bin froh, dass ich die Last der Verantwortung mit jemandem teilen darf, kann. Worüber ich diese Woche noch froh und somit dankbar war…

1Blumen: Sie ist einfach wunderschön! Unserer Clivie oder Clivia (mein heutiges Friday Five Foto). Über den Winter steht sie im Keller des Treppenhauses. Meistens beginnt sie Ende Februar zu blühen. Damit wir diese Blütenpracht genießen können, haben wir uns dieses Jahr getraut, sie schon auf die Terrasse zu stellen. Und so sehe ich sie jetzt wenn ich nach draußen schaue und freue mich sehr!

2Besonderes Ereignis: „Mama, stell dir vor, ich bin Erstklässler und mache schon bei einer Theateraufführung mit! Mama – Mut, Mut, Mut!“ So die Aussage meines Sohnes anlässlich der Aufführung des Stückes „Der kultivierte Wolf“. Die ganze Klasse hat viele Wochen geprobt und sich mit der Unterstützung von einem Theaterpädagogen und den engagierten Lehrerinnen auf dieses besondere Ereignis vorbereitet. Mit welcher Freude und mit wie viel Stolz die Kinder uns Eltern und Angehörigen das Theaterstück vorgeführt haben, hat mich sehr berührt.

3Gewonnen:  Ich verlor ja fast sämtliche Wetten, die ich mit meinem Mr.Brain in den vielen Jahren die wir schon zusammen sind, abgeschlossen hatte. Deshalb lass ich mich mit ihm nur noch auf Wetten ein, bei denen es nicht um Wissen geht – sondern um banale Dinge. Diesmal hab ich gewonnen!! Yeppeee! Eine kleine Freude zwischendurch – macht Spaß!

4Abend-Energie: Es gibt so viele interessante Themen, mit denen ich mich noch mehr beschäftigen möchte. Neben den Kindern fehlt mir oft die Zeit oder die Energie dafür. Diese Woche hatte ich Abends genug Energie, um Skripten und Zusammenfassungen von Themenbereichen zu schreiben und mir Vorträge über Gehirnforschung anzuhören. Das bereichert mich sehr und erfüllt mein Bedürfnis mich weiter zu entwickeln.

5Familienzeit: Am Freitag hatten wir nach all den Wochen der Lernphase endlich wieder mal Zeit, um gemeinsam durch den Wochenmarkt zu schlendern, in unser Lieblingsrestaurant zu gehen, die Sonne und den Bodensee zu genießen. Das hat mir und uns als Familie sehr gut getan.

Was hat euch durch diese Woche getragen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.